Gezeichneter Strich

Herkunft: Arbeitermilieu. Zunächst Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Arbeitsaufnahme in grundverschiedenen Alltags- und Berufsbereichen. Somit Einblicke in Verwaltungen und Betrieben über die Dauer mehrerer Jahre oder Monate. Das Kennenlernen von Strukturen, Einschätzungen und Vorgaben, die den Arbeitstag bestimmen und die häufig mit ins Privatleben übernommen werden. Prägend sind die berufsbedingte Kommunikation und deren Vokabular, die innerbetrieblichen, personellen Konstellationen und schließlich die unternehmenspezifische Materie. Nützliche Erfahrungen und Sensibilisierung für spätere, künstlerische Auseinandersetzungen.

Dann ist da der Zeichenstift.

Begleiter über die gesamte Zeit, um Gesehenes festzuhalten, Gedanken zu notieren und: aus Übungszwecken. Skizzen in der Familie, auf Reisen, im Alltag, während der Arbeitspausen...Zunächst diente der Bleistift, Zeichenkohle, später Öl, Aquarell. Selbstbildendes Aneignen von künstlerischen Kenntnissen und Fähigkeiten. Auseinandersetzung mit Kunstgeschichte durch Museumsbesuche, Literatur, Vorträge. Teilnahme an regionalen Malkursen, Teilnahme an workshops und Seminaren bundesweit. Austausch mit KünstlerInnen im In- und Ausland.

Erste Einzelausstellung 1998.

Danach vollständige Zuwendung zur Kunst: Ausstellungen, Auftragsarbeiten, Kunstkurse.

Zeichenfeder, kaligraphie, Vogelfedern u.a.
Zeichenkohle
Verschiedene Zeichenkreiden
Verschiedene Pinsel

Mitgliedschaften

Seit der ersten Ausstellung immer wieder die Suche nach künstlerischem Austausch und gemeinsamen Projekten. Mitgliedschaft hat vorgelegen in diversen regionalen sowie landesweiten Organisationen, beispielsweise in der Gruppe Prisma, Kreis 34 Göttingen, GEDOK Niedersachsen-Hannover und einige andere mehr.

2015 erfolgte die Aufnahme in der Berufsorganisation Bund Bildender KünstlerInnen. Organisation: Regionalgruppe Celle.

Aktivitäten

  • Initiatorin und Gründungsmitglied von Forum Magenta – freie Malerinnen im Landkreis Northeim,
  • Gründungs- und Vorstandsmitglied im Kunsthaus Einbeck e. V.
  • Jurytätigkeiten, Mitglied in Arbeitsgruppen und Planungsteams
  • Internationale Begegnungen und Austausch
  • Workshops für Frauen und Kinder
  • Engagiert in politischen und sozialen Organisationen

Ausstellungen

rege Tätigkeit im In- und Ausland als Einzelkünstlerin sowie in Gemeinschaftsprojekten

u. a. Künstlerhaus Göttingen, Kunstkreis Kloster Brunshausen, Internationaler Kunstpreis St. Andreasberg, Fédération Internationale des Sociétés Artistiques Sarnen/Luzern CH, Klosterkirche im Begijnenhof Gent BE, GEDOK-Galerie Hannover, DB-Museum Nürnberg, Internationale Kunstausstellung FISAIC Stargard PL, Alte Malzfabrik Berlin-Teltow, Kloster Drübeck, Kloster Willebadessen, Grafiktriennale Schloß Bevern, Kunstmarkt UZ-Pressefest Dortmund, Welfenschloss Herzberg, ARTp:ul Eupen BE, Gotische Halle im Schloß Celle, Offene Ateliers im Umland Göttingen, Internationale Kusntausstellung FormART Glinde/Schleswig-Holstein, FlotART Celler Umland, Fédération Internationale des Sociétés Artistiques Wien A, Kunstpreis der Stadt Burgdorf, Weltkulturerbe Fagus-Werk Alfeld, Benefiz-Kunstauktion Haus der Region, Hannover, Skegness GB, Begijnhof Dendermonde BE

Anmeldung
Dicke Katze Zeichnung